Bericht

13. Lahntal-Junior-Soccercup

Strahlend blauer Himmel, fast schon zu warme Temperaturen und 200 fußballbegeisterte Kinder – das war die 13. Auflage des Lahntal-Junior-Soccer-Cup der SG Salzböde-Lahn.

Den Kindern auf dem Platz schien das Wetter nichts auszumachen, denn die zahlreichen Zuschauer bekamen spannende Spiele und insgesamt 162 Tore zu sehen.


Bei den G-Junioren hatten sechs Mannschaften gemeldet. Es wurde nach den Fair-Play-Regeln gespielt und es wurde auf die Ermittlung eines Turniersiegers verzichtet. Alle Spieler waren Sieger und bekamen am Ende des Turniers eine Medaille und eine persönliche Urkunde überreicht. Die Mannschaft des VfB Marburg war an diesem Tag nicht zu schlagen und konnte alle fünf Spiele für sich entscheiden. Die JSG Hungen war viermal erfolgreich, der MTV Gießen immerhin noch dreimal. Für die Mannschaften der SG Salzböde-Lahn 1 + 2 sowie Lollar/Staufenberg lief es nicht ganz so gut, trotzdem hatten auch diese Mannschaften ihre Erfolgserlebnisse und die Kinder waren mit großem Engagement bei der Sache.


Das F2-Turnier bestritten fünf Mannschaften, ebenfalls im Fairplay-Modus und ohne Turniersieger. Hier waren die Spielergebnisse deutlich knapper als bei den G-Junioren zu. Die erfolgreichste Mannschaft war dabei die TSG Wieseck III, die mit zwei Siegen und zwei Unentschieden ungeschlagen blieb. Die SG Salzböde-Lahn II, FSG Wettenberg II sowie Blau-Weiß Gießen konnten jeweils einmal gewinnen, spielten zweimal Unentschieden und mussten je eine Niederlage hinnehmen. Die FSG Lollar/Staufenberg II konnte zumindest einen Sieg erringen.


Auch das F1 – Turnier fand nach den Fairplay-Regeln ohne Turniersieger statt. Hier kämpften sechs Mannschaften im Jeder-gegen-Jeden Modus gegeneinander. Auch bei den F1 – Junioren war die Mannschaft des VfB Marburg nicht zu schlagen. Mit vier Siegen und einem Unentschieden war es ein gelungener Turniertag für den VfB. Der TSV Kleinlinden musste eine Niederlage hinnehmen, hatte aber mit drei Siegen und einem Unentschieden mit 20:5 Toren das beste Torverhältnis. Ebenfalls auf drei Siege und ein Unentschieden kam die FSG Lollar/Staufenberg. Die TSG Wieseck II konnte zwei Spiele für sich entscheiden und die beiden Mannschaften des TSV Kirchhain und der SG Salzböde-Lahn mussten sich jeweils mit einem Unentschieden zufrieden geben.

Bei den E-Junioren spielten vier Mannschaften um den Turniersieg. Die dort eingesetzten Schiedsrichter hatten dabei einen sehr ruhigen Job, da es wie bei den G- und F-Junioren nur sehr faire Spiele gab. Turniersieger wurde die Mannschaft des JfV Weimar/Lahn mit 7 Punkten und 8:1 Toren. Auf den Plätzen 2 und 3 lagen die Mannschaften der SG Salzböde-Lahn mit 5 bzw. 4 Punkten. Nicht ganz so gut lief es für die Mannschaft von Blau-Weiß Gießen, die am Ende den undankbaren 4. Platz belegte. Alle Mannschaften wurden mit Pokalen sowie die Spieler mit Medaillen oder Urkunden bedacht.


Über den Tag verteilt gab es spannende Spiele, gelungene Spielzüge und schöne Tore zu sehen. Die Organisatoren der SG Salzböde-Lahn konnten am Ende des Tages auf einen gelungenen Turniertag zurückblicken.