Spielbericht

Bittere Niederlage in Wohratal

TSV Wohratal - SG Salzböde-Lahn 6:2


Mit einer enttäuschenden 6:2 Auswärtsniederlage kehrte unsere Mannschaft heute aus Wohratal zurück.

Vor dem Spiel waren beide Mannschaften in der Tabelle nicht weit auseinander und so sprach vieles für ein spannendes

Spiel mit einem knappen Ergebnis. Allerdings hatte unsere Mannschaft einige Ausfälle zu verkraften und nur zwei fitte

Feldspieler auf der Bank. Trotzdem ging das Spiel gut los und bereits in der 1. Minute konnte Marcel NganNgan mit einem

dynamischen Antritt nicht gestoppt werden und traf zum 0:1. Nur wenige Minuten später schlief die Wohrataler Abwehr erneut

und Tizian Scheld und Marcel tauchten alleine vor dem Torwart auf - der den Ball leider noch klären konnte. Das hätte eigentlich

das 0:2 sein müssen und wer weiß, wie das Spiel dann verlaufen wäre. Jetzt wachten die Wohrataler Spieler leider auf und

nahmen das Spiel in die Hand - begünstigt auch durch den an diesem Nachmittag sehr starken Wind, den die Heimmannschaft

im Rücken hatte. Abschläge von unserem Torwart Steffen Rauch kamen fast postwendend zurück und die Gegner hatten es leicht,

den Ball noch vorne zu bringen. So verlagerte sich das Spiel sehr in unsere Hälfte. In der 14. Minute war Ibrahim Chousein zur

Stelle, um zum 1:1 Ausgleich zu treffen. Nur sieben Minuten später erhöhte Manuel Klein auf 2:1. Diese Führung gab den

Wohratalern noch mehr Rückenwind, während bei unserer Mannschaft kein echtes Aufbäumen erkennbar war.

Erneut Ibrahim Chousein traf in der 33. und 45. Minute zum 4:1 Halbzeitstand. Mit diesem ernüchternden Ergebnis ging es in die

Halbzeitpause und die einzige Hoffnung lag darin, dass der Wind in der 2. Halbzeit unsere Mannschaft unterstützen würde.

Das Spiel verlief jetzt auch ausgeglichen und unsere Mannschaft kam auch wieder zu Gelegenheiten. Die ganz zwingenden

Torchancen allerdings konnten nicht herausgespielt werden. in der 73. Minute war es dann zum 4. Mal Ibrahim Chousein, der

mit dem 5:1 die letzte Hoffnung auf eine Wende zu Nichte machte. Nur zwei Minuten später sah unsere Hintermannschaft erneut

schlecht aus und ein Konter konnte zum 6:1 abgeschlossen werden. Zu mehr als zu einer Ergebniskorrektur durch Justin Schnabel

zum 6:2 in der 83. Minute sollte es an diesem Tag nicht reichen.

Trotz aller Ausfälle und der teilweise widrigen Bedingungen war heute mehr drin. Aber unsere Mannschaft ist in allen Mannschaftsteilen

deutlich unter ihren Möglichkeiten geblieben.

Nach der 3. Niederlage in Folge steckt unsere Mannschaft jetzt wieder mitten im Abstiegskampf. Bereits am kommenden Mittwoch geht

es weiter - um 19h geht es in Salzböden gegen den FV Cölbe. Da muss unsere Mannschaft wieder ein anderes Gesicht zeigen, um

punkten zu können.

Das Spiel unserer 2. Mannschaft fiel aufgrund eines Corona-Falles bei dem heutigen Gegner aus.