Spielbericht

Erneute Niederlage für unsere SG

SG Salzböde-Lahn - FV Cölbe 1:3


Nach drei Auswärtsspielen und drei Auswärtsniederlagen nacheinander sollte im Heimspiel gegen den FV Cölbe die Trendwende eingeleitet werden.

Leider knüpfte unsere Mannschaft auch in diesem Spiel an die schwache Vorstellung der letzten Spiele an : Kaum Zugriff in der Abwehr, kaum

gewonnene Zweikämpfe und unzählige Ballverluste führten schon nach fünf Minuten zum 0:1 durch Nils Vetter. Die Cölbe-Spieler konnten in aller Ruhe den Ball laufen lassen und geduldig auf die Lücken in unserer Abwehr warten. In der 20. Minute klingelte es zum 2. Mal im Kasten von Steffen Rauch - Amanuel Neamm traf zum 0:2. Es dauerte bis zur 26. Minute, bis zum ersten Mal ein Schuss auf das Tor vor Cölbe abgegeben wurde. In der 37. Minute keimte dann Hoffnung auf, als sich Justin Schnabel mit einer schönen Einzelleistung durchsetzen konnte und den 1:2 Anschlusstreffer erzielte. Die Freude darüber dauerte allerdings nur drei Minuten und in der 40. Minute traf Dominik Chris Heberer zum 1:3. Damit ging es auch nach einer enttäuschenden 1. Halbzeit in die Kabine.

In der 2. Halbzeit stellte Trainer Justin Gries die Mannschaft um - trotzdem hatte Cölbe weiterhin mehr vom Spiel und die besseren Chancen. Allerdings

hatte man den Eindruck, dass Cölbe einen Gang zurückgeschaltet hat und mit dem 3:1 ganz zufrieden war. Das Ergebnis konnte die Mannschaft auch ganz

souverän verwalten, weil unsere Mannschaft an diesem Abend nicht in der Lage war, die Gäste wirklich unter Druck zu setzen und dem Spiel noch eine

Wende zu geben. Es blieb nach einer torlosen Halbzeit bei der 1:3 Heimniederlage.

Nach der 4. Niederlage in Folge ist unsere Mannschaft jetzt auf einem Abstiegsplatz angekommen. Um sich davon wieder zu entfernen, muss in den nächsten Spielen eine deutliche Leistungssteigerung erfolgen. Am kommenden Sonntag geht es um 15h in Fronhausen gegen den SV Bauerbach II.

Die Gäste wurden im Vorfeld der Saison wie in der vergangenen Saison auf einem Abstiegsplatz erwartet. Aktuell stehen sie aber einen Platz vor unserer

Mannschaft. Am Sonntag muss also zwingend ein Sieg her, um an Bauerbach vorbeizuziehen und die Abstiegsplätze zu verlassen.